Sysstat Daten mit Gnuplot visualisieren

Written by Hannes Bellmer in tech on So 12 Juli 2015. Tags: gnuplot,

Sarplot

Viele meiner Server loggen ihre Performance Daten via sysstat und ich hatte keine "schöne" Möglichkeit die Daten ordentlich darzustellen. Also habe ich mal meine grauen Zellen bemüht und ein kleines Bash Script geschrieben, welches die Daten schön Plottet.

Ihr findet alles in meinem Github Repository zu sarplot. Wenn das Script bei euch funktioniert, dann erhaltet ihr solche Graphen:

Alt Text

Ich werde bestimmt nochmal Zeit finden, da Script genauer zu beschreiben ;) Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Sonntag ;)

Quellen

Networked Blog Honglus Blog


Gnuplot Y Value undefined

Written by Hannes Bellmer in tech on Di 16 Juni 2015. Tags: gnuplot,

Das Problem

Während ich heute fleißig an meinen Gnuplot Scripten geschaubt habe, bin ich einige male über folgende Fehlermeldung gestolpert:

line 0: all points y value undefined!

Da brachte mich doch zum staunen, da das gleiche gnuplot-file vorher einwandfrei funktioniert hatte.

Die Lösung

Ich hatte in einem vorherigen Plot mittels set xrange [dateA : dateB ] die XRANGE angepasst. Mein zweiter Plot war aber in einem anderen Zeitraum und somit gab es hier keine y-werte.

Ich werde die Tage hier mal einen Artikel veröffentlichen wie ich Daten aus sar via gnuplot visualisiert habe.


Spellcheck in VIM

Written by Hannes Bellmer in tech on Mo 13 April 2015. Tags: vim,

Rechtschreibkontrolle in VIM

Ich denke jeder kennt es, es gibt immer wieder Worte die bei denen man Buchstabendreher hat oder sich immer wieder vertippt. Solltest du VI/VIM nutzen kannst du recht einfach die Rechtschreibkontrolle aktivieren.

Folgende Liste ist für mich als Gedächtnisstütze gedacht.

:set spell          => Aktiviert den Spellcheck
:set nospell        => Deaktiviert den Spellcheck
:set spelllang=de   => deutsch
z=                  => Vorschläge für falsch geschriebenes Wort
zg                  => Wort in eigenes Wörterbuch aufnehmen

Was noch?

Sollte sich gerade die tollen Kürzel z= und zg nicht in meinem Hirn verfestigen, werde ich mir bestimmt einen Alias erzeugen.

Wenn ich Standard-Einstellungen möchte?

Dann einfach folgendes in die .vimrceintragen:

set spell
set spellang=de,en

RSS Feeds update

Written by Hannes Bellmer in misc on Sa 28 März 2015. Tags: blog,

Was gibts neues?

Da ich schon länger (ca. 10 Jahre) RSS Feeds abonniert habe wollte ich noch dafür sorgen, dass meine neues Blog auch unter DOMAIN/feed via RSS zu erreichen ist.

=> Das sollte jetzt klappen, es gibt sowohl RSS als auch ATOM Feeds.

Bis dahin,
viel Spaß beim lesen!
Hannes


Dotfiles, oder warum ich GITHUB so mag

Written by Hannes Bellmer in tech on Fr 27 März 2015. Tags: dotfiles,

Was sind dotfiles?

In unixoiden Betriebssystemen werden ja bekanntlich die Einstellungen in regulären Textdateien gespeichert. Dies hat den schönen Vorteil, dass man seine Persönlichen Einstellungen einfach auf einen neuen Server/Workstation/etc transferieren kann.

Warum sollte ich Sie bei Github hochladen?

Mir war es immer etwas zu mühsam, alle Dateien händisch zu synchronisieren und bei Änderungen alle Systeme zu aktualisieren. Deshalb habe ich vor vier Monaten angefangen mich näher mit GIT zu Beschäftigen.

Jetzt könnte sich der geneigte Leser fragen, warum zum Geier brauche ich eine Quellcodeverwaltung um meine 'blöden' Einstellungen zu verwalten? Naja, weil es:

  • Saucool ist
  • Man Änderungen super verfolgen und Rückgängig machen kann.
  • Mit einem git fetch man sofort sein System auf dem aktuellen Stand hat.
  • Man seine Einstellungen prima via GITHUB teilen kann.
  • Und natürlich macht GITHUB für einen quasi ein Backup seiner Dotfiles.

Und wie jetzt?

Am besten legt man ein Repository bei Github an und führt erstmal die folgenden Schritte aus:

mkdir ~/Dotfiles
cd ~/Dotfiles
echo "# Meine Dotfiles" >> README.md
git init
git add README.md
git commit -m "first commit"
git remote add origin https://github.com/$MyGithubUsername/Dotfiles.git
git push -u origin master

Bitte daran denken den Github-namen anzupassen. Jetzt hat man einen erstmal einen reguläres Verzeichnis, welches mit GIT synchronisiert werden kann.

Jetzt kann man seine Konfigurationsdateien in dieses Verzeichnis verschieben und mittels Symlinks am alten Ort die neue Konfiguration bekannt machen. Auf meinem Rechner sieht das wie folgt aus:

lrwxr-xr-x   1 hannes  staff    32B  9 Dez 20:16 .gitconfig -> /Users/hannes/Dotfiles/gitconfig
lrwxr-xr-x   1 hannes  staff    31B  9 Dez 20:14 .screenrc -> /Users/hannes/Dotfiles/screenrc
lrwxr-xr-x   1 hannes  staff    18B 30 Dez 14:10 .tmux.conf -> Dotfiles/tmux.conf
lrwxr-xr-x   1 hannes  staff    26B  9 Dez 20:16 .vim -> /Users/hannes/Dotfiles/vim
lrwxr-xr-x   1 hannes  staff    28B  9 Dez 20:16 .vimrc -> /Users/hannes/Dotfiles/vimrc

Es gibt im Netz so einige schicke Scripte, die sogar das Erzeugen der Symlinks autorisieren und für die alten Dateien Sicherungen anlegen. Da ich zZ nur fünf Datein und auf manchen Systemen noch zwei Symlinks in /etc/profile.d kann ich dieses noch gerade so händisch erledigen.

Beispiele?

Offizieller GH Dotfiles Seite
Meine Dotfiles
Svens Dotfiles, Sven hat mich auf die Idee mit den Dotfiles gebracht ;)